Maibaumstellen

Jedes Jahr am 30. April findet, besonders für die männlichen Mitglieder der Burschenschaft Reiskirchen, ein besonderes Event statt. Das Maibaumstellen. Bei dieser altehrwürdigen Tradition machen sich die männlichen Mitglieder der Burschenschaft, mit Äxten bewaffnet, auf, in die umliegenden Wälder um den prächtigsten Maibaum zu finden, mit Muskelkraft zu fällen und anschließend in die Heimat zu transportieren. Um bei dieser Sache den Spaß nicht zu vergessen wird auf dem Rückweg ein Zwischenstopp eingelegt. Bei diesem gilt es dann auch die Eichung der neuen Mitglieder vorzunehmen bei der jedes neue Mitglied vom Vorstand zum Trunk aus einem Glas mit besonderem Inhalt gebeten wird. Nach der Absolvierung der Eichung durch die neuen Mitglieder, geht es zurück nach Reiskirchen um dort den Höhepunkt des Tages einzuleiten, das Stellen des Maibaums. Dabei wird der Maibaum vorzugsweise ohne mechanische Hilfe aufgestellt. Im Anschluss daran wird das erfolgreiche Stellen des Baumes mit einer großzügigen Festivität bis in die späten Morgenstunden gewürdigt.